Navigation - Gesundheits- und Umweltdepartement




Wohngruppen

Zurück zur Übersicht

Seite vorlesen

Interne Pflegewohngruppen

Diese kleinen Wohneinheiten befinden sich in der Regel auf dem Gelände der Pflegezentren. Sie bieten mobilen Bewohnerinnen und Bewohnern die Möglichkeit, individuell zu wohnen und sich dennoch als Gruppe zu begegnen.


Externe Pflegewohngruppen

Die Pflegezentren führen zwölf Pflegewohngruppen mit unterschiedlichen Ausrichtungen. Dabei handelt es sich um betreute Wohngemeinschaften, die einem Pflegezentrum angeschlossen sind, jedoch weitgehend autonom leben. Die Bewohnerinnen und Bewohner beteiligen sich nach Wunsch und Möglichkeit an den Aufgaben des Alltags wie Kochen, Einkaufen, Wäschebesorgung usw. In der Mehrzahl dieser Pflegewohngruppen leben mobile Menschen mit einer Demenzerkrankung, einige Gruppen bieten eine andere Ausrichtung.


Grünmatt

Symbolbild

Acht Bewohnerinnen und Bewohner finden in der Pflegewohngruppe Grünmatt im Quartier Friesenberg ein Zuhause. Die weglaufgeschützte Wohnung gehört zum Pflegezentrum Bachwiesen und ist für die Bedürfnisse demenzerkrankter Menschen eingerichtet. Im ruhigen, familienfreundlichen Quartier mit unmittelbarer Nähe zum öffentlichen Verkehr gehören Begegnungen mit jüngeren Generationen zum Alltag.


Hausäcker

In der externen Pflegewohngruppe Hausäcker in Zürich Altstetten leben bis zu zehn mobile Bewohnerinnen und Bewohner in Einzelzimmern. Ergänzend zur schulmedizinischen Pflege und Betreuung kommen hier komplementärmedizinische Therapien und Pflegeangebote zum Einsatz. Die Wohngruppe Hausäcker gehört zum Pflegezentrum Bachwiesen.

weitere Informationen


Sunnige Hof

Im Sunnige Hof in Zürich Albisrieden finden acht mobile demenzerkrankte Bewohnerinnen und Bewohner ein Zuhause. Die Nähe zum Haupthaus, dem Pflegezentrum Bachwiesen, ermöglicht es der Bewohnerschaft öfters die Cafeteria zu besuchen und die Dienstleistungen Coiffeur und Fusspflege zu nutzen.

weitere Informationen


LieniHof

Der LieniHof befindet sich fünf Gehminuten von der Tramendstation Zürich Wollishofen und wird vom Pflegezentrum Entlisberg geführt. Bis zu elf jüngere Erwachsene mit einer IV-Berechtigung leben hier. Die gute Anbindung an den öffentlichen Verkehr und nahe Einkaufsmöglichkeiten unterstützen eine weitgehend gelebte Autonomie. Die Nähe zum Haupthaus gewährleistet die medizinische Versorgung und Teilhabe an den Aktivitäten.      weitere Informationen


Felsenrain

Die Pflegewohngruppe Felsenrain in Zürich Seebach gehört zum Pflegezentrum Käferberg und bietet bis zu 14 mobilen demenzerkrankte Bewohnerinnen und Bewohnern ein Zuhause. Zudem steht die Pflegewohn-gruppe Tages- und Nachtgästen offen und beherbergt eine Kindertagesstätte. In der Nähe befinden sich Läden, Restaurants, Coiffeur und Tramhaltestelle. Der grosse Innenhof mit kleinem Gemüse- und Kräutergarten ist an warmen Tagen beliebter Aufenthaltsort.


Katzenbach I

Die Pflegewohngruppe Katzenbach I in Zürich Seebach gehört zum Pflegezentrum Käferberg. Bis zu sieben mobile demenzerkrankte Bewohnerinnen und Bewohner leben in der luftigen hellen Wohnung mit zwei Balkonen und einem schönen Garten. Auch Tagesgäste sind willkommen. In der Siedlung Katzenbach treffen sich die Generationen: Neben der Pflegewohngruppe gibt es einen Kinderspielplatz, einen Kindergarten und -hort sowie einen Gemeinschaftsraum für Festlichkeiten.


Katzenbach II

In der Pflegewohngruppe Katzenbach II (Zürich Seebach), einem Angebot des Pflegezentrums Käferberg, sind bis zu sechs geistig aktive Menschen zuhause. Einige von ihnen üben nach einem Spitalaufenthalt die selbstständige Haushaltführung wieder ein und kehren nachhause zurück. Die Wohnung verfügt über einen Balkon und einen schönen kleinen Garten. In der Nähe befinden sich verschiedene Restaurants.


Köschenrüti I

Symbolbild

Innerhalb einer modernen Alterssiedlung befindet sich die Pflegewohngruppe Köschenrüti I, die dem Pflegezentrum Käferberg angegliedert ist. Hier leben zehn an demenzerkrankte Bewohnerinnen und Bewohner, eine Bushaltestelle befindet sich direkt vor der Siedlung.  


Köschenrüti II

Symbolbild

Direkt neben der Pflegewohngruppe Köschenrüti I befindet sich die Pflegewohngruppe Köschenrüti II, die ebenfalls ein Zuhause für zehn an demenzerkrankte Bewohnerinnen und Bewohner bietet. In beiden Pflegewohngruppen sind auch Tagesgäste willkommen.


Rütihof

Im Rütihof (Zürich Höngg), einer Pflegewohngruppe des Pflegezentrums Käferberg, leben acht demenzerkrankte mobile Bewohnerinnen und Bewohner. Die Wohnung ist wenige Schritte von der Bushaltestelle und von verschiedenen Einkaufsmöglichkeiten entfernt. Die Zimmer verfügen alle über eine eigene Nasszelle und einen kleinen eigenen Gartensitzplatz. Tagesgäste sind willkommen.


Wolfswinkel

Bis zu zehn mobile, an Demenz erkrankte Bewohnerinnen und Bewohner leben miteinander in der Pflegegruppe Wolfswinkel in Zürich Affoltern, die zum Pflegezentrum Käferberg gehört. Die schönen Feldwege und die Nähe zum Katzensee bieten viele Möglichkeiten für Spaziergänge. Sämtliche Zimmer verfügen über einen kleinen Terrassenplatz. Tagesgäste sind willkommen. Die Pflegewohngruppe befindet sich wenige Minuten von der Bushaltestelle entfernt.


Steinacker-Witikon

Die Pflegewohngruppe Steinacker-Witikon bietet Platz für bis zu sechs mobile demenzerkrankte Menschen in einer hellen, modernen und behaglichen Wohnung. Sie liegt direkt gegenüber dem Pflegezentrum Witikon. Die Nähe ermöglicht es der Bewohnerschaft, das breite Angebot im Haupthaus zu nutzen, z. B. Veranstaltungen wie Konzerte oder die Cafeteria zu besuchen.


Zurück zur Übersicht


Weitere Informationen

Mehr zum Thema